Anmelden
01.10.2018Junioren D1

Testspiel vor den Herbstferien

Lenzburg – Team Aarau I 6:5 (3:1) 

 

Mit dem letzten Aufgebot trat das D1 in Aarau an, mit dem Ziel mit einem positiven Ergebnis in die Herbstferien zu gehen. 

Die Verletzungshexe hat das Team im Moment fest im Griff; von Schädelhirntraumata über gebrochene Schlüsselbeine bis zu gerissenen Bändern ist im Moment alles dabei (der UHC Lenzburg wünscht allen Betroffenen weiterhin eine gute Besserung) & zusammen mit regulären Absenzen muss so ständig immer wieder alles neu zusammengewürfelt werden, was es für ein Team, dass seit dem Sommer sowieso etwas zu kämpfen hat, zusätzlich schwierig macht. 

 

Nichts desto trotz waren die 6 anwesenden Feldspieler und Neo-Goalie Nico wiederum guten Mutes gegen Aarau tolles Unihockey zu zeigen – was in den ersten 30 Minuten auch gelingt. Defensiv zeigen sich die Lenzburger stark verbessert und lassen gegen einen nicht ungefährlichen Gegner kaum etwas zu. Die Zuteilung klappt besser als auch schon & die Disziplin, die es braucht am Gegner kleben zu bleiben,ist auch vorhanden. Auch gegen vorne setzt das Team die Aufforderung um, mehr Zug aufs gegnerische Tor zu suchen & kommt zu sehr vielen Möglichkeiten – von denen man dann einfach zu Wenige verwertet. So steht es nach einer halben Stunde bei einem gefühlten Schussverhältnis von 30:4 halt bloss 5:1 statt 10:1. 

 

Danach beginnen die Lenzburger plötzlich zu spüren, dass sie heute einen Block weniger haben als die Aarauer. Zunehmend geht ihnen die Luft aus und zunehmend werden sie von den Aarauern ausgekontert. Dadurch rücken die Aarauer etwas heran und gewinnen mit jeder Minute an Selbstvertrauen, während bei den Lenzburgern wieder vereinzelt das ULA-Syndrom (vgl. Matchbericht zur ersten Meisterschaftsrunde) auftritt – sich zu verkrampfen, weil es schwieriger wird, in Einzelaktionen zu verfallen und defensive Aufgaben nicht mehr wahrzunehmen. Zusammen mit der zunehmenden Ermüdung in einer unglaublich heissen kleinen Turnhalle fällt so das Kartenhaus wieder etwas auseinander. Und Aarau kann das Spiel sogar noch ausgleichen, bevor uns dann kurz vor Schluss doch noch der Siegtreffer gelingt. 

 

Hervorzuheben gibt es heute noch Nico und Juli. Nico hat sich diese Woche aufgrund der Verletzungsprobleme freiwillig dafür gemeldet, sich als Goalie zu versuchen & hat das fürs erste Mal super gemacht. Juli ist erst ein halbes Jahr bei uns und kam heute zu ihrem ersten Einsatz in einem Spiel. Offensiv braucht sie noch etwas Geduld und Zeit, aber defensiv war das schon ziemlich gut! 

 

Für Lenzburg spielten (Tore/ Assists): Nico (TW), Nicolas, Zoé (-/1), Juli, Laurin (5/1), Luan (1/2), Andri(-/1)