Anmelden
19.12.2018Junioren D1

Erster «Pflichtspiel»-Sieg & Abstieg

Lenzburg – Ad Astra Sarnen I 2:5 (2:3) 

Lenzburg – Floorball Uri I        9:1 (6:0) 

Lenzburg – Hünenberg I          0:10 (0:8) 

 

Das D1 zeigt zwei ordentliche Leistungen und holt sich einen Sieg. Im dritten Spiel des Tages bricht man dann aber phasenweise ein.  

Am letzten Sonntag spielte das D1 in Sarnen das Auf/Abstiegsturnier um den Verbleib in der 1. Stärkenklasse. 

Im ersten Spiel gegen Sarnen zeigt das Team mehrheitlich was es im Spiel gegen den Ball in der Hinrunde gelernt hat und verteidigt mehrheitlich gut und kann das Spiel länger eng halten – jedoch geht gegen vorne zu wenig um den Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen und verliert daher leistungsgerecht mit 2:5. 

Gegen Uri entwickelt sich im zweiten Spiel zunächst für 10 Minuten ein sehr einseitiges Spiel und wir sind sehr schnell mit einigen Toren vorne. Viele der Tore sind schön herausgespielt – eines davon mit 3 direkten Pässen durch die ganze Abwehr und direktem Abschluss wird sich sicher in der Abstimmung um das Tor des Jahres besonders gut schlagen! Was wir lernen müssen ist dann aber das Tempo aufrecht zu erhalten und konzentriert zu bleiben – und solche Spiele über 40 Minuten gut zu Ende zu spielen. Nach dem guten Start liessen wir die Urner nämlich viel zu stark ins Spiel kommen. Wir vernachlässigen zunehmend das «zurückarbeiten» & dass wir am Ende nur mit einem Gegentor davonkommen, ist dem Urner Zielmineralwasser und einem gut spielenden Goalie Noah Bertschi zu verdanken. Auch gegen vorne lassen wir leider zunehmends nach und werden egoistischer – und so werden die Diskussionen die 10 Minuten vor dem Ende starten, wer denn die «Schoggistängli» bringt falls wir nochmals treffen zu Recht auf einen anderen Tag vertagt. 

Schoggistängeli mitbringen dürfen sie dafür in Hünenberg, nachdem wir im letzten Spiel eine katastrophale erste Halbzeit spielen. Zwar sind wir fürs letzte Spiel nur noch 6 Feldspieler, was nach einem langen Tag in der Halle nicht hilft, aber das ist keine Ausrede dafür, dass wir uns manchmal immer noch sehr schnell entmutigen lassen. Hünenberg führt schnell mit 2-3 Längen während wir zunächst Latte und Pfosten treffen – und danach unseren Goalie für den Rest der ersten Halbzeit immer öfters alleine lassen. Schön das wir uns in der zweiten Halbzeit nochmals aufraffen und dann gar etwas mehr vom Spiel haben. Das wir dieses dann nicht für uns entscheiden können, liegt an der Ineffizienz im Abschluss und einem gut agierenden Hünenberger Torwart. So verlieren wir schlussendlich 0:10 – viel zu deutlich gegen ein Team nicht viel besser ist als wir - Schade! 

Für Lenzburg spielten in Sarnen (Tore/ Assists): Noah Bertschi (TW), Zoé (1/1), Noah Winteler (3/1), Loris (1/1), Nik, Nicolas (1/1), Laurin (4/3), Juli (1/-), Corsin (-/2).