Anmelden
25.09.2018Junioren D2

Nach Heimrunde auf Platz 1

Lenzburg – Obersiggenthal II14:1 (6:1) / Lenzburg – Mellingen 14:0 (7:0) 

 

 

Erster Einsatz, erstes Gegentor!  

Wie letztes Jahr starteten die jüngeren D Junioren vor heimischer Kulisse in die Meisterschaft. Nach einer guten Vorbereitung wollten die Trainer nun auch in der Meisterschaft das Team von Ihrer besten Seite sehen. Die erste Hürde in der Meisterschaft 18/19 war Obersiggenthal II, welche man schwer einstufen konnte. Beim einspielen konnte man sehen, dass Sie im Schnitt grösser waren und nicht schlecht schiessen konnten. Dennoch glaubte das Trainerduo dass in diesem Spiel Lenzburg der Favorit sei.  

 

Der erste Block versuchte im ersten Einsatz dann auch gleich dem Gegner zu zeigen wer hier das bessere Team ist. Dies ging aber mächtig in die Hose und so mussten die Schlossstädter schon im ersten Einsatz einen Kontergegentor schlucken. Dieses Gegentor erschütterte die Spielerbank aber nicht wirklich und langsam aber sicher fand die Truppe ins Spiel. Mit zum Teil schönem Passspiel versuchten die Truppe von Marti/Reusser den Gegner auszuspielen. Es blieb nicht nur beim Versuch. Immer wieder konnte man sich durch die gegnerische Hintermannschaft kombinieren und so führte man zur Pause bereits mit 6:1.  

 

Auch nach der Pause drückten die Lenzburger dem Spiel den Stempel auf und erhöhten kontinuierlich das Resultat bis auf 14:1 

 

Der Einstand war also total geglückt, denn der Gegner war nicht aus Pappe. Dies konnten die Obersiggenthaler in ihrem zweiten Match auch beweisen, wo sie Baden-Birmenstorf II mit 5:3 bezwingen konnten.  

 

 

Gegner mit nur einem Auswechselspieler, würde Donald Trump Freude bereiten. 

 

Der zweite Match war dann von der Einstellung her, eine kleine Herausforderung. Die Mannschaft hatte den ersten Match von Mellingen gesehen wo sie ohne Ersatzspieler mit 0:21 verloren hatten. Zwar kam auf Match 2 ein weiterer Spieler hinzu, dennoch war allen klar dass man diesen Match ziemlich sicher gewinnen wird. Etwas zu selbstsicher und vor allem weniger konzentriert spielte die junge Mannschaft von Lenzburg dann auch. Am Schluss konnte die Mannschaft sogar noch um ein Tor höher als im ersten Spiel gewinnen. Restlos überzeugen konnte das Team, welches ohne ihren Captain Melvin antreten musste, aber nie. Zum einten war der gegnerische Goalie sehr gut und zum anderen vergaben die Lokalmatadoren zu viele gute Chancen. Auch brauchte die junge Mannschaft etwas Zeit um herauszufinden wie man die Mauer von Mellingen knacken konnte. Zum Teil standen sie zu dritt vor Ihrem Tor und so blieb wenig Platz um Tore zu erzielen.  

 

Fazit: 

 

Die erste Runde machte Lust auf mehr. Am 28.10.2018 spielt die Mannschaft ihre nächste Runde in Birmenstorf. Die Trainer können sehr stolz sein auf Ihre Truppe, dennoch gilt es nun die kleinen Details anzuschauen. Damit man gut vorbereitet ist, wenn man in der nächsten Runde auf Verfolger Lok Reinach, welches ebenfalls beide Eröffnungsspiele gewonnen hat,  trifft.  

 

 

Für Lenzburg spielten: 

 

Jona (T), Filip, Nico, Corsin, Nino, Luan, Nik, Noëmi, Gian und Noe.