Anmelden
01.10.2018Herren 1

Spielbericht 1. Runde Herren 1

Die Vorzeichen für den Saisonauftakt an diesem Sonntagnachmittag in Reinach liessen Trainer Marquardt bereits im Voraus mit gemischten Gefühlen an die 1. Meisterschaftsrunde denken. Ferienabwesende und Verletzte Spieler führten zu einem Rumpfkader, welches immerhin Dank Marcel «Selli» Stettler mit einem 12 Mann Kader anreiste und durch David Dünki als Headcoach ergänzt wurde. Hierbei noch einmal ein grosses Dankeschön an die beiden. Die ersten zwei Partien gegen Absteiger machte die Gesamtsituation nicht gerade besser. Man durfte also gespannt sein ob das kürzlich eingeführte Spielsystem gegen zwei eher stärker einzuschätzende Teams bereits gut genug eingespielt war. 

 

 

UHCL vs. B.C. Schwarzenbach III 5-7 (4-2) 

 

Das Spie startete für die Lenzburger optimal. Das Tor hütete zum Saisonauftakt Marvin Hänggli. Eine konzentrierte Startphase konnte man als bald in 2 Tore ummünzen. Leider fehlte die Konzentration kurz vor dem Pausentee gleich zweimal. Somit ging man mit einem 2-2 in die Halbzeitpause. 

Nach dem Wiederanpfiff dasselbe Bild. Die Schlossstädter spielten wieder forsch auf und kamen erneut zu einer Zweitoreführung. Der Druck der Schwarzenbacher nahm zu, das Team um Marquardt wurde spürbar nervöser und defensiv ging weniger und weniger. Zweieinhalb Minuten später rannte man doch tatsächlich einem 4-5 Rückstand hinterher. Das Specialteam mit 6 Feldspieler wurde auf den Platz geschickt und prompt gelang der Ausgleichstreffer zum 5-5. Wer nun aber dachte, dass man wenigstens einen Punkt aus dieser eigentlich klar dominierten Partie sichern konnte, wurde enttäuscht. Kaum war das Bully gespielt lag man schon wieder im Hintertreffen. Diesmal gelang den Lenzburgern keine Reaktion mehr und man kassierte letztendlich gar den 7. Treffer. Ernüchternd stand man mit einer äusserst bitteren 5-7 Niederlage zum Saisonauftakt da. 

 

1-0 Luterbacher (Marquardt) 

2-0 Kohler (Marquardt) 

2-1 B.C. Schwarzenbach 

2-2 B.C. Schwarzenbach 

3-2 Burkhalter C. 

4-2 Dubach (Stettler) 

4-3 B.C. Schwarzenbach 

4-4B.C. Schwarzenbach 

4-5B.C. Schwarzenbach 

5-5 Stettler (Burkhalter) 

5-6 B.C. Schwarzenbach 

5-7 B.C. Schwarzenbach 

 

 

UHCL vs. Ruswil I 2-1 (0-0) 

 

Für das zweite Spiel war die Devise klar. Eine solche desolate Darbietung innerhalb weniger Minuten durfte nicht noch einmal passieren. Dünki gab noch einmal für die neue Taktik wichtige Inputs da man in Ruswils erster Begegnung einen technisch starken Gegner ausmachen konnte, welcher wusste wie man den Ball in den eigenen Reihen laufen liess.  

Das Spiel begann dann aus Lenzburger Sicht wie gewünscht. Hinten stand man beinahe über die ganze Spielzeit kompakt und spielte aggressiv in der gefährlichen eigenen Zone. Vorne kam man vermehrt zu Abschlüssen, leider noch ohne Torerfolg. So ging es torlos aber mit einer ausgezeichneten defensiven Vorstellung in die Pause. Viel ändern musste man nicht, Coach Dünki war mit der gezeigten Leistung zufrieden. Einzig einige mehr Torabschlüsse wurden gefordert. Irgendwie gelang Marquardt dann bei einem Slotgewusel den Ball über die Linie zu drücken. Das Tor wurde gegeben und plötzlich führte man. Der Druck der spielstarken Ruswiler nahm nun erst recht zu. Noch waren über 10 Minuten zu spielen. Die Antwort liess nicht lange auf sich warten und der verdiente Ausgleich der Luzerner war Tatsache. Das Spiel nagte langsam aber sicher bei den Lenzburgern an den Kräften. Haushälterisch damit umgehend standt man defensiv weiterhin solide. 2 Minuten vor Spielschluss gelang dann durch eine tolle Einzelaktion von Marius Aeschlimann, welcher den freistehenden Kevin Widmer bediente sogar der 2-1 Siegtreffer. Diese Partie hatte man aus einer grundsoliden Defensive heraus, bei welcher das neue System bereits gut umgesetzt wurde, gewonnen. Eine tolle Reaktion auf die vermeidbare Niederlage im ersten Spiel.  

 

1-0 Marquardt 

1-1Ruswil 

2-1 Widmer (Aeschlimann)