Anmelden
20.11.2019Junioren D blau

Starke Leistung vor heimischer Kulisse

Niederlage gegen Aarau

Im ersten Spiel traf die blaue Mannschaft auf den Leader Aarau. Ein Aarau welches wohl nicht mit der besten Mannschaft in Lenzburg antrat (verloren das andere Spiel mit 8:11 gegen Lok Reinach). Dennoch sah man schnell welches Team über mehr spielerische Klasse verfügt. Aarau dominierte die erste Halbzeit und erspielte sich zahlreichen Chance. Dennoch hielten die Lenzburger lange dagegen. Zum einten weil jeder für jeden kämpfte und zum anderen weil Dorigatti im Tor eine sensationelle Leistung zeigte. Nach 7. Minuten musste die Crew um Captain Coradi dennoch das 0:1 hinnehmen. Nach einem haarsträubenden Fehler des hintersten Mannes eröffnete Aarau das Skore. Die Lenzburger verteidigten aber munter weiter und der erste Block mit Coradi, Bryner und A. Thor versuchte mit vereinzelten Nadelstichen die Hintermannschaft des Gegners zu nerven. Wenn Lenzburg eine Chance hatte, war es immer Block 1 welcher auf dem Feld war. Bis zur Pause verzeichnete Lenzburg drei bis vier Halbchancen und Aarau hatte sicher 8-10 Topchancen. Folglich war das Resultat von 0:4 okay. Nun brachte das Coachingduo Sal/Reusser, welches anstelle des in den USA weilenden Imfeld das Team interims mässig übernahmen, das Duo Noel/Noé und prompt wechselte der Spielverlauf komplett. Nicht nur der neu formierte Block Richner-Wernli-Coradi erspielten sich nun Chancen sondern auch Block zwei um Anina Sal zeigte sich nun gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Genau dieser Block erzielte dann auch den ersten Treffer des Tages. Anina Ten traf nach einem schönen Zuspiel von Yanis Kurmann zum 1:4. Nur kurze Zeit später traf U13 Auswahl Spieler Richner zum 2:4. Plötzlich glaubte das Team an den Sieg. Immer wieder testete die blaue Garde den gegnerischen Goalie. Leider wurde dieser Lauf gestört. Aus zwei Meter Entfernung bekam Lou Bryner einen Schuss an die Lippe und musste mit einer leicht blutenden Lippe das Spielfeld verlassen. Dies wirbelte die Planung durcheinander und nur wenige Augenblicke später war man 2:5 hinten. Zwar konnte Richner nochmals auf 3:5 verkürzen, aber der Drive war ein wenig draussen. So verloren die Lokalmatadoren das Spiel am Schluss mit 3:6. Jeder konnte aber stolz auf die Leistung und die vor allem tolle zweite Halbzeit sein.

 

 

Derbysieg!

Ihm zweiten Spiel des Tages traf Lenzburg auf Bremgarten. Die jung Löwen konnten in dieser Saison schon drei Siege feiern und waren Favorit gegen Lenzburg. Das Spiel war aber zu Beginn ein Duell auf Augenhöhe. Bei beiden Teams dominierten die Defensivreihen das Spiel und so stand es auch nach 10 Minuten 0:0. Es brauchte eine Einzelleistung von Richner um endlich den Goalie von Bremgarten zu bezwingen. Und nur wenige Sekunden später erzielte «Verstärkungsblock» sogar das 2:0. E Junioren Topskorer Wenger erzielte sein erstes Tor für die D Junioren von Lenzburg. Danach hatten beiden Teams ihre kleinen Möglichkeiten, Tore gab es aber wieder nicht. Bis Bremgarten auf eine ziemlich spannende Idee kam und den Ball von der Ecke aus hoch vors Tor spielte. Was eigentlich eher gefährlich für Bremgarten ist, da die Lenzburger mehr Leute vor dem Tor haben und einen Konter starten können, erwies sich als Glücksfall für die Reussstädter. Nach einer Slapstickeinlage der Lenzburger war der Ball irgendwie plötzlich im Netz hinter Goalie Dorigatti. Doch die Leute von Maskottchen Mustafa fanden sofort eine Antwort und nur 20 Sekunden später baute das Duo Wernli Richner den Vorsprung wieder auf 2 Längen aus. Mit einem 3:1 ging es auch in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit war das Spiel lange Zeit ausgeglichen. Erst als E Junior Wenger mit seinem zweiten Tor auf 6:2 erhöhte war die Sache klar. Ein weiterer E Junior (Nik Alleman) welcher aber fix zum Kader des D blau gehört, erzielte dann noch den siebten Treffer für die Heimmannschaft. Mit diesem 7:2 belohnte sich das Team für die tolle Leistung und überall sah man lachende Gesichter beim Gastgeber.

 

 

Lenzburg:

 

Yanic (TW), Lou 0/0), Nik (1/0), Alois (0/0), Hauke (0/0), Gian. C (0/0), Yanis (0/1), Matteo (0/0), Kaya (0/0), Anina (1/1), Noel (5/2), Noe (1/3), Leandro (2/1)